Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /www/htdocs/w013832f/zeitgeek.at/wp-content/themes/revoke2/tesla_framework/extensions/meta-box-class/my-meta-box-class.php on line 1190
OneNote Grundlagen: Suchfunktion – eine Suche sie alle zu finden | Zeitgeek

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – eine Suche sie alle zu finden

OneNote Suche

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – eine Suche sie alle zu finden

Je mehr Notizen, Bilder und Ideen wir in OneNote festhalten, desto mehr freuen wir uns über eine einfache und mächtige Suche

 

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Suche finden

OneNote bietet uns genau das, einfach aber super mächtig!

Die OneNote Suchfunktion finden Sie in allen OneNote App rechts oben. Wenn Sie in das Suchfeld klicken sucht OneNote im gesamten geöffneten Notizbuch nach Ihrem Suchbegriff. Die Suche umfasst dabei auch alle geöffneten Notizbücher, Abschnitte und Seiten.

OneNote Suchfeld

Wenn Ihnen klicken zu lange dauert, dann habe ich zwei Tastenkürzel für Sie. Mit dem Microsoft Office Such-Tastenkürzel [Strg+F] suchen Sie nur auf der aktuellen Seite. Alternativ bietet Ihnen OneNote das Tastenkürzel [Strg+E]. Mit diesem durchsuchen Sie das gesamte Notizbuch, wie wenn Sie mit der Maus in das Feld klicken.

In OneNote Online finden Sie die Suche übrigens links oben. Generell beziehe ich mich in diesen Artikel auf die Suchfunktion der OneNote-Variante für den Desktop. OneNote Online und die OneNote-Versionen für iOS, Windows Phone und Android bieten nur einen Teil der hier beschriebenen Funktionen.

 

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Google für die Gedanken

Sobald Sie anfangen Ihren Suchbegriff in das Suchfeld einzugeben, beginnt OneNote mit der Durchforstung Ihrer Notizen. OneNote zeigt Ihnen dabei die Überschrift aller Seiten die Ihren Suchbegriff enthalten. Wenn Sie einen Eintrag aus der Ergebnisliste auswählen, springt OneNote zu dem Eintrag und hebt die Stelle hervor. So kann bequem zwischen allen Seiten die den Suchbegriff enthalten hin und her wechseln. OneNote sucht wenn möglich auch nach Abwandlungen Ihres Suchbegriffs um die Suche zu erweitern, wie zum Beispiel Beitrag und Beiträge.

OneNote Grundlagen: Suchfunktion - Suchergebnisse

Die Suche wird dabei in „Letzte Auswahl“ und den allgemeinen Suchergebnissen unterteilt. So sehen Sie bereits besuchte Orte schneller. Sie können die Suche auch mit Suchergebnisbereich öffnen [Alt+O] in einer Seitenleiste mit Filtern weiter anpassen.

Kennwortgeschützte Abschnitte kann OneNote nicht durchsuchen. Wenn Sie vor der Suche den geschützten Abschnitt durch Passworteingabe freigeben, kann OneNote auch hier für Sie suchen.

 

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Mehr als nur Text

OneNote durchsucht spielend Text auf all Ihren Seiten. Die Suche kann aber noch mehr! Ansonsten wäre sie ja auch nicht besonders mächtig, oder?

OneNote durchsucht auch Text in Bildern! Wenn Sie zum Beispiel einen Screenshot in OneNote gespeichert haben, findet die Suche auch die Texte die auf diesem Screenshot zu sehen sind – ganz automatisch. Sie müssen die Bilder dazu nicht speziell vorbereiten. Sie müssen auch nicht das OneNote Screenshot-Tool für die Erstellung verwenden.

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Text in Bildern suchen

Praktisch jedes Bild kann verwendet werden, egal ob vom Smartphone, DSLR oder aus dem Web. Denn die Suche funktioniert nicht nur bei sauberen Screenshots von Text-Websites sondern auch bei den meisten Schnappschüssen, wie zum Beispiel von Whiteboards, Plakaten oder Etiketten.

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Text in Bild nicht erkannt

Der einzige Hacken an der Sache ist der Text selbst. Der Text muss deutlich erkennbar sein, kunstvolle Schriften funktionieren häufig nicht, wie zum Beispiel bei dem Logo oben im Bild. Probieren Sie es einfach mal aus!

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Handschrift Erkennung

Aber machen Sie dabei nicht vor Druckschrift halt. Ja, Sie vermuten richtig, OneNote erkennt auch Handschrift! Sogar meine Sauklaue 🙂

Egal ob Sie einen handgeschriebenen Zettel abfotografieren oder direkt mit Stift oder Finger in OneNote schreiben, einigermaßen leserliche Schrift wird ohne Probleme erkannt. Wie Sie oben sehen, erkennt OneNote meine beiden etwas unterschiedlichen „Zeitgeek“ Schriftzüge über die Suche.

 

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Kategorien filtern

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Kategorien suchen

In OneNote ist aber bei Text, Bildern und Handschrift noch nicht Schluss, auch nach Kategorien kann gesucht werden. Kategorien sind jene kleine Symbole, die Sie neben Notizelemente setzen, zum Beispiel „Wichtig“ (Stern) oder „Kritisch“ (rotes Rufzeichen). Um nach Kategorien zu suchen, klicken Sie auf die Schaltfläche Kategorie suchen auf der Registerkarte Start.

Die Suche nach Kategorien ist mehr ein Filter. Sie bekommen eine Liste aller markierten Notizen die zum Filter passen. Sie können auch hier auswählen, ob Sie wieder das gesamte Notizbuch oder einen bestimmten Bereich durchsuchen wollen. Wenn Sie, wie ich, ein sehr umfangreiches Notizbuch pflegen, empfiehlt es sich hier einzugrenzen, ansonsten werden Sie von der Auswahl erschlagen.

Wenn Sie also zum Beispiel nach der Adresse eines Lieferanten in einem Projekt suchen, schränken Sie die Suche besser auf den Projektabschnitt oder das Projektnotizbuch ein. Sie finden dann die Kategorie „Adresse“ (Haus) einfacher.

Sie haben hier auch die Möglichkeit eine Zusammenfassungsseite aller gefilterten Kategorien erstellen zu lassen. Sie könnten sich damit zum Beispiel eine Übersicht über alle nicht erledigten Aufgaben erstellen. Leider enthält die Übersicht keinen Link zur Originalnotiz sondern kopiert einfach die Inhalte. Ich persönlich verwende diese Funktion praktisch nie.

Erstellen Sie die Zusammenfassungsseite am besten auf einer leeren Seite, denn die Zusammenfassung überschreibt alle Notizen auf der gerade aktiven Seiten.

 

OneNote Grundlagen: Suchfunktion – Keine Sorge etwas zu verlieren

Wie Sie sehen, bietet OneNote eine sehr mächtige Suche, die noch dazu einfach zu bedienen ist – Google für Ihre Gedanken.

Notieren Sie einfach drauf los, OneNote kümmert sich um den Rest. So lange Sie sich an einen Wortfetzen erinnern, finden Sie die Notiz wieder – keine Sorge 🙂

Ich freue mich auf Ihre Kommentare, Fragen und Tipps in den Kommentaren!